Die Zähne Lumumbas (allemand)

Wikis > Lumumba's Gebit > Die Zähne Lumumbas (allemand)

Lumumbas Gebi$$

“Lumumba,
der Gott der Albinos
hat sich auf deinen Leichnam gesetzt wie auf ein Klo”
schrieb ich  vor dreißig Jahren in einem Gedicht
und erst jetzt kommt es an das langsame Licht
wie Lumumba vernichtet wurde.
Wie
der belgische Polizeiinspektor Gerard Sutte
den Körper mit einer Säge und Schwefelsäure bearbeitete.
“Bis nichts mehr übrigblieb”, sagt er.

Nichts übrigblieb?

Er brach ihm zwei goldne Schneidezähne aus und bewahrte sie.
“Als Souvenir”, sagt er. An seinem achtzigten Geburtstag
schleuderte er sie in die Nordsee.

Nichts übrigblieb?

Sutte, analphabetischer, fleischhauender Söldner,
denk an die Argonauten, die im Mittelmeer segelten
auf der Suche nach dem goldenen Vlies.
Sie rissen die Zähne aus dem Rachen des Drachen
und säten sie in den Sand
und die Zähne zeugten hundert Krieger
mit Äxten und Speeren
und die haben sich in einer Linie aufgestellt.
Und  in diesen Nächten kommen sie schreiend an dein Bett.

disseminaTeShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInPrint this page